Gemeinschaftspraxis für Zahn-, Mund-
und Kieferheilkunde

DR. MED. DENT

ANDREAS GORDEN

Gnathologie

DR. MED. DENT

BETTINA POLL

Oralchirurgie · Implantologie (M.Sc.)

Wissenswertes zum Bleaching!

Bevor Sie ein Bleichverfahren anwenden, sollten Sie Ihre Zähne sehr gründlich reinigen lassen. Eine Airflow-Behandlung ist dazu gut geeignet. Diese Reinigung ist in unserer Praxis bereits im Preis für das Bleaching enthalten.
Nicht bei jedem Patienten bietet das Bleichen gleich gute Erfolge. Was bei einem Patienten in einer Sitzung klappt, dauert beim anderen länger.
Trotz großer Erfahrung lässt sich die Intensität des Bleicheffektes nicht 100%ig vorhersagen.
Verfärbungen, die sehr tief im Inneren des Zahnes liegen, werden eventuell beim Bleichen von außen nicht erreicht. Bei einem toten Zahn lassen sich diese aber mit Hilfe der Walking-Bleach-Technik durch das Bleichen von Innen beseitigen.
An den Zähnen verursacht Bleaching keine Schäden. Selten beobachten wir eine vorübergehende Temperaturempfindlichkeit.
Durch das Putzen mit einem Fluorgel lässt sie sich sofort wieder beseitigen. Kommt das Zahnfleisch mit dem Bleichgel in Berührung, kann es zu einer vorübergehenden Gewebeirritation kommen, die aber schnell wieder verschwindet.
Fachgerechtes Bleichen ist unschädlich und kann somit mehrmals wiederholt werden.
In der Regel hält der Effekt für die oben beschriebene Anwendung zwischen zwei und vier Jahren. Ein Nachbleichen ist jederzeit möglich. In der Regel ist das Nachbleichen günstig, weil die Bleichschienen bereits vorhanden sind und lediglich das Bleichgel für wenige Nächte erworben werden muss.
Schöne Zähne sind attraktiv. Eine Versorgung mit Veneers oder Vollkeramikkronen ist deutlich aufwändiger, damit auch teurer und vor allem invasiver als Bleaching.
Bleaching ist eine privatzahnärztliche Leistung, die weder von privaten, noch den gesetzlichen Krankenversicherungen erstattet wird.
Bitte beachten Sie: Kronen und Kunststofffüllungen bleichen nicht mit. Zahnfarbene Füllungen sollten, falls sie erneuerungsbedürftig sind, erst nach einer geplanten Bleichbehandlung erneuert werden.
Wer unter freiliegenden oder stark temperaturempfindlichen Zahnhälsen leidet, sollte diese erst behandeln lassen oder auf das Bleichen verzichten. Eine weitere Möglichkeit besteht im Abdecken der Zahnhälse mit einem speziellen Material für die Dauer des Bleichens.

Zum Thema Bleaching informieren wir Sie gerne · Tel.: + 49 (0)2 31 - 14 49 73.