Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Website. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren - Impressum & Datenschutz
OK

Gemeinschaftspraxis für Zahn-, Mund-
und Kieferheilkunde

DR. MED. DENT

ANDREAS GORDEN

Gnathologie

DR. MED. DENT

BETTINA POLL

Oralchirurgie · Implantologie (M.Sc.)

Bei unseren Prophylaxe-Sitzungen setzen wir für Ihre Zahngesundheit ParoStatus® ein

Das computergestützte digitale Screening-System für Ihre Mundgesundheit

Im 21. Jahrhundert sollte eine regelmäßige Prophylaxe mit einer ca. halbjährlichen parodontalen Befunderhebung eine Standarduntersuchung für alle Patientinnen und Patienten sein. Dazu gehört auch eine regelmäßige Messung und Dokumentation der Tiefe Ihrer Zahntaschen

Davon sind wir in unserer Praxis überzeugt, denn die Erhaltung Ihrer natürlichen, gesunden Zähne ist oberstes Gebot unserer Zahnmedizin. Dabei sagt die Tiefe und der Zustand der Zahntaschen, die Ihre Zähne im Kiefer festhalten, viel über den Pflegezustand Ihrer Zähne und den Zustand Ihres Zahnhalteapparates (Parodont) aus.

ParoStatus® · die optimale Befunderhebung und Dokumentation

In unserer Gemeinschaftspraxis für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde Dr. Andreas Gorden und Dr. Bettina Poll setzen wir ein hochmodernes digitales Programm - den ParoStatus® - ein. Dabei handelt es sich um ein computergestütztes digitales Screening-System Ihrer gesamten Mundgesundheit. Mit dem ParoStatus® erheben wir eine Vielzahl zahnmedizinischer Kennwerte - wie die Tiefe Ihrer Zahnfleischtaschen - und errechnen daraus am Ende Ihr ganz persönliches Risikoprofil für die Entstehung bzw. Verstärkung von Zahnfleisch-Erkrankungen.

Screening

Screening-Befund Paro-Status Dr. Gorden und Dr. Poll Mit dem ParoStatus® können wir verschiedene Screening-Befunde kinderleicht erfassen und aufzeichnen.

Für eine solche hochwertige Screening-Sitzung benötigen wir dank Softwareunterstützung und alternativen Eingabemöglichkeiten weniger als 5 Minuten!

Prophylaxe nach Plan und mit System!

Warum setzen wir auf ein System wie ParoStatus®? In der Regel werden die Prophylaxebehandlungen sehr unterschiedlich durchgeführt. Ablauforganisation, Dauer und Inhalte der Prophylaxe sowie die Praxis­ausstattung oder die Qualifikation der Prophylaxe­assistenten/In sind oft unterschiedlich. Der ParoStatus® bietet uns ein schlüssiges Prophylaxekonzept, mit individuellen risiko­orientierten Behandlungsmaßnahmen, bei einem hohem Servicefaktor.

Unser integriertes Prophylaxekonzept

Integriertes Prophylaxekonzept Paro-Status Dr. Gorden und Dr. Poll Ziel ist es, unseren Patienten/Innen eine bestmögliche und qualitätsorientierte Prophylaxe anzubieten und ihnen dadurch die Chance auf lebenslangen Zahnerhalt zu ermöglichen.

Parodontale Befunderhebung mit dem ParoStatus®

Parodontale Befunderhebung mit dem ParoStatus® Klinische Parameter und individuelle Risikofaktoren bilden die Grundlage für die individuelle Einschätzung des Patienten mit anschließender Therapie- und Behandlungsfestlegung.

Bereits beim Screening werden zahnbezogene Faktoren wie z. B. Verlust von Knochen am Zahnhalteapparat (Furkationsbeteiligung) oder partielle Attachmentverluste (Zahnkontakte sind nicht mehr ausreichend vorhanden) etc. sowie stellenbezogenen Faktoren (ST, BOP, Suppurartion, subgingivale Flora) analysiert und erfasst. Daneben werden auch patientenbezogene Faktoren mit berücksichtigt.

Mit dem ParoStatus® steht uns ein System zur Verfügung, das alle erhobenen Befunde übersichtlich dokumentiert.

Auswertung für unsere Patienten/Innen

Nach abgeschlossener Befunderhebung steht Ihnen, unseren Patientinnen und Patienten Ihre individuelle Auswertung zur Verfügung. Diese leicht verständliche Auswertung umfasst sowohl das individuelle Erkankungsrisiko als auch die für Sie empfohlene Recallfrequenz sowie Behandlungs-/Therapievorschläge.

Wir danken für die Bereitsstellung der Bilder und einiger Textstellen der Firma www.parostatus.de.